Dart mt HSV-Flight mit HSV-Dart Logo

HSV-Dart proudly presents: Ian White + Jamie Caven

Es begann mit einer harmlosen WhatsApp am 12.11.2015 und endete mit einem der wohl geilsten Events der Dartszene 2016. Aber fangen wir vorne an: Am 22.01. war ein ganz besonderer Abend beim HSV, nicht nur weil das Spiel gegen Bayern München stattfand, nein, Ian White und Jamie Caven, zwei Spitzenspieler der Dart-Profi-Liga PDC fanden ihren Weg nach Hamburg. Auf Einladung der Dartabteilung nahmen sie noch John Fowler, seines Zeichens Mastercaller, mit und kamen sehr gut gelaunt in unserer Heimspielstätte in Wandsbek an. Dort war alles für die drei vorbereitet: Das Publikum war bereit, die 180er-Schilder waren verteilt und alle waren sehr gespannt, was der Abend bringt. Soviel vorweg, alle Erwartungen wurden übertroffen!
Nach der Verlosung der Exhibitionspiele auf Ian und Jamie war es dann soweit: We proudly presents Ian, Jamie und John. Von hier an übernahmen die drei die Bühne und die Führung durch den Abend. Es fanden nicht einfach nur Spiele Profi gegen Amateur statt, nein, es war ein Showabend der Extraklasse. Alle Amateure waren nervös, obwohl sie teilweise schon mehrere Jahre Erfahrung haben, aber man unterschätzt es dann doch gegen derartige Cracks antreten zu dürfen. Einzig Heinz hatte seine Nerven soweit im Griff, dass er tatsächlich vor solch einer Kulisse eine 180 warf und ein Leg ausmachte, aber Jamie wäre kein Profi, wenn er mit dieser Situation nicht umgehen könnte. Nach 4 Spielen wechselten die Profis sich ab, was aber nicht bedeutete, dass der gerade nicht Spielende einfach verschwand, dieser war für das Publikum jederzeit ansprechbar und zu Fotos bereit. Wir sahen viele tolle Spiele und auch den ein oder anderen „neuen“ Checkweg, oder macht man 36 immer mit Doppel 6, Doppel 6, Doppel 6 aus? Auch das Checken auf einem Stuhl stehend war sehr beeindruckend, genauso wie das „blinde“ Ausmachen von Jamie mit einem Blatt Papier vor dem Doppel. Wer das allerdings bei mir im Ligaspiel versucht, bekommt anschießend garantiert was zu hören.

Hier ein paar Feedbacks der Beteiligten:

„Also obwohl ich ja schon lange spiele, war ich schon recht nervös was man in den ersten Würfen nicht übersehen konnte. Dann aber trotzdem ein leg zu holen war natürlich schon ein schönes Gefühl, da man ja auch durch unser Publikum sehr gut unterstützt wurde“ Oli K.

„Es war eine sehr gelungene Veranstaltung. Das Spiel gegen Ian White war natürlich das absolute Highlight (auch wenn ich den HSV nur mäßig vertreten habe ;-)). Was mir auch sehr gut gefallen hat, war die Art und Weise wie Jamie und Ian mit den Anwesenden umgegangen sind. Die Beiden waren einfach fantastisch! Danke für diesen tollen Abend!“ Marco M.

„Der Abend hat riesigen Spaß gemacht! Ich fand, dass Jamie, Ian und der Caller ein tolles Trio waren, die auch sichtlich Spaß an dem Abend gehabt haben. Es war unglaublich zu sehen, was diese Cracks draufhaben. Mit meinem Spiel gegen Ian bin recht zufrieden. Letztlich ist ja die eigene Performance auch nicht so wichtig gewesen, entscheidend ist das tolle Gefühl, mit einem Weltklassemann eine Partie zu bestreiten. Mein Wunsch wäre es, das wir so einen Abend bald wiederholen können. Ich glaube, dass das Interesse daran sehr groß ist. Mich kannst Du jedenfalls schon blind als Teilnehmer einbuchen.“ Georg M.

„Es ist schon ein sehr großer Unterschied, ob man vor knapp 15 Leuten in einem Ligaspiel spielt oder vor knapp 100 Leuten gegen einen Profi spielt. Da wird die Hand beim ersten Darts schon sehr zittrig. Letzten Endes habe ich das Spiel gegen Jamie sehr genossen und insgesamt war es für jeden Spieler sowie jeden Zuschauer eine super Veranstaltung, die sehr viel Spaß gemacht hat.“ Steven S.

„Wie man unserem Forum entnehmen kann, ist die Veranstaltung vom Freitag bei allen anwesenden St. Paulianern sehr gut angekommen! Deshalb noch mal unseren Dank an alle HSV-Kolleginnen und Kollegen, die durch ihre Arbeit den Spaß ermöglicht haben!“ Joachim T. vom FC St. Pauli

Unser Fazit: Nach solch positivem Feedback bei unserem ersten Mal werden wir das auf alle Fälle wiederholen. Es war ein riesenspaß für alle und die Arbeit hat sich definitiv gelohnt. Ich denke mal, wir haben einmal mehr gezeigt, dass Dart schon lange kein Kneipenspiel mehr ist.